fbpx
  • Home
  • blog

So startest du erfolgreich mit der Freiheitsdressur in den Frühling

 Die Sonne strahlt, die ersten Blumen blühen und vielleicht verspürt dein Pferd auch schon die ersten Frühlingsgefühle?

Damit dein Pferd trotz Übermut händelbar bleibt, hast du sicher schon über den Winter mit den Führübungen angefangen und die ersten Schritte der Freiheitsdressur geübt, oder? 😉

Wenn nicht ist dafür jetzt genau der richtige Zeitpunkt!

Denn wenn du bisher noch keine Möglichkeit hattest, dich mit meiner Art des Pferdetrainings zu beschäftigen, habe ich heute einen “Geheimtipp” für dich:

Streich dir den 01.04.2022 ROT in deinem Kalender an.

An diesem Tag – diesen Freitag, um genau zu sein – startet nämlich mein brandneues, kostenloses Onlinetraining “Freiheitsdressur mit Kenzie”. 

Freiheitsdressur als Lebenseinstellung

Vielleicht kennst du mein vorheriges, 3-teiliges Onlinetraining schon? Auch dann kann ich dir meine neuen Videos sehr ans Herz legen.

Diesmal haben wir mit unterschiedlichen Teilnehmern meines ehemaligen Online-Intensiv-Seminars auf der Bonda Ranch in Thüringen gedreht und ich bin mir sehr sicher, dass du viel durch den neuen Input lernen kannst.

Und vor allem Lösungen für Herausforderungen bekommst, die im Training entstehen können – und die ich in den Videos gemeinsam mit meinen Teilnehmern löse.

Freiheitsdressur ist nämlich so viel mehr als irgendwelche Lektionen, die von unseren Vierbeinern abgespult werden sollen.

Freiheitsdressur steht vielmehr für eine gemeinsame Sprache – eine tiefe, innige Kommunikation, die zwischen dir und deinem Pferd entsteht.

Du lernst dein Pferd zu lesen, es zu verstehen und gibst ihm dadurch überhaupt erst die Chance mit dir “ins Gespräch” zu kommen.

So schaffst du mit deinem Pferd eine Vertrauensbasis und ein unsichtbares Band, das euch in sämtlichen Situationen verbindet und dadurch sehr weiterhelfen kann. 

Falls dein Pferd nun vor lauter Frühlingsgefühlen etwas lustig wird, ist diese Kommunikation und eure Verbindung eine große Hilfe dabei, dass es seine Energie für dich im Zaum hält – und du gleichzeitig auch einen Rahmen schaffst in dem es sich austoben kann.

Wenn dein Pferd klare Signale kennt, wird es seine Freude zurückhalten und die Party erst starten, wenn du ihm sagst: “Jetzt kannst du deine Energie sehr gerne rauslassen”. 

Unentspannt im Gelände?

Ein Beispiel – Der Klassiker: Du willst mit deinem Pferd draußen spazieren gehen, warst aber den ganzen Winter nicht mehr im Gelände.

Das ist für dein Pferd eine Herausforderung und viele unterschätzen die Gefühlslage ihrer Pferde, wenn es nach einer langen Winterpause das erste Mal wieder ins Gelände geht. 

Das Pferd läuft viel zu schnell …

Überholt den Menschen und rempelt ihn an …

Bleibt ständig stehen, um Gras zu zupfen … 

Oder ist so guckig, dass es sich kaum aufs Geradeaus laufen konzentrieren kann. 

Wenn du in so einem Moment auf die Routine der Freiheitsdressur zurückgreifen kannst, wird der Start in den Frühling ein Klacks! 

Dein Pferd hat nämlich – in den eigenen vier Wänden – gelernt, sich an dir zu orientieren. Das bedeutet, dass es Diskussionen über zu schnell oder zu langsames Laufen gar nicht mehr gibt. Dein Pferd hört dir zu und bleibt in seiner “Comfort Position”. 

Du kannst sogar für noch mehr Entspannung sorgen, indem du deinem Pferd beibringst auf ein Signal zu warten, wann es Gras fressen darf und wann der Moment gekommen ist, gemeinsam weiterzugehen? 

In meinem kostenlosen 3-teiligen Onlinetraining lernst du von mir auf alle Fälle die ersten Schritte, um in einen Dialog mit deinem Pferd zu treten. 

  • Wir beginnen ganz klassisch mit den Führübungen und dem Zirkeln. 
  • Ich erkläre dir, was der spanische Schritt mit dem Selbstbewusstsein des Pferdes macht.
  • Wie man Gelassenheitstraining aufbaut.
  • … und wie du deinem Pferd beibringst, instinktiv und “reflexartig” zu dir zu kommen. 

So kannst du ganz entspannt mit der Freiheitsdressur in den Frühling starten und das Miteinander (und die Sonne!) mit deinem Pferd noch viel besser genießen.

Am 01.04. geht’s los und ich freue mich riesig darauf, dich für die gemeinsame Sprache mit deinem Pferd und ein echtes Miteinander zu begeistern. Wir lesen und sehen uns 😉

Alles Liebe,
Deine Kenzie

"So startest Du erste Führübungen in der Freiarbeit..."

DIE ERSTE FÜHRÜBUNG